Top

Judo-Safari 2015

Am 12.11.15 haben die Trainer des JCN die alljährliche Judo-Safari ausgerichtet. Diese besteht aus einem Budo-Teil, einem Judo-Teil und einem Kreativ-Teil. Beim Budo-Teil müssen die Kinder die Disziplinen Standweitsprung, Laufen und Ball-Weitwurf (mit einem 2kg-Medizinball) absolvieren. Der Judo-Teil besteht klassisch aus einem kleinen Turnier im japanischen Stil, bei dem jeder Teilnehmer zwei bis fünf Kämpfe bestreiten muss. Bei den Jüngsten wurde dieser Teil etwas abgewandelt, sie durften ihre Gegner durch gezieltes Drücken, Ziehen und Schieben von einer Weichboden-Matte vertreiben. Der kreative Teil der Safari besteht aus einer Mal- und Bastelaufgabe. In diesem Jahr durften die Judokas ihre Lieblingstrainer malen oder basteln. Alle Leistungen werden gewertet, für die Teilnahme gibt es Urkunden und Aufnäher, die die Gürtelfarben widerspiegeln. Diese reichen vom Gelben Känguru über den Roten Fuchs und die Grüne Schlange bis zum Blauen Adler, dem Braunen Bären und schließlich zum Schwarzen Panther.

Die 19 Judokas, die in drei Gruppen aufgeteilt wurden, haben auch in diesem Jahr wieder prima mitgemacht, auch wenn die Trainer zum Schluss etwas gestresst waren. Vor allem die entstandenen Kunstwerke, die teilweise spontan während der Safari gemalt wurden, sind super geworden. Die Trainer waren schwer beeindruckt und taten sich bei der Bewertung echt schwer. Auch die Kinder konnten sich teilweise nicht für einen Lieblingstrainer entscheiden, was uns alle überrascht und gefreut hat.

Die Belohnungen werden an der Weihnachtsfeier am 29.11. verteilt, dort können die Kunstwerke, die Gemälde, die Figuren und die Hampelmänner bestaunt werden. Die Trainer bedanken sich sehr herzlich für die rege Teilnahme und die tollen Kunstwerke!